In der Rolle als Einsatzpolizist beim Dreh in der Zürcher Langstrasse.

Für den Kurzfilm von Leon Schwitter "Jusqu'ici, tout va bien" war der Dreh in Zürich in der Achse Helvetiaplatz zur Langstrasse an einem erdenklich heiss-brüttenden Mittwoch geplant.


Schon früh ging es nach dem Umziehen, in die für den Dreh bereit stehenden blauen Uniformen, mit dem Filmkommandanten und Einsatzleiter nach einer kurzen Lagebesprechung auf den Parcours. Damit die schweisstreibende Szenen beim Einsatzwagen einer echten Situation entsprach, wurde unsere Einheit vor dem Dreh dementsprechend gedrillt.

Bald schon wurden allen klar, dass bei Aussentemperaturen um die 36 Grad, diese Übungen nicht mehr nötig waren. Die mit Faserpelz wattierten Uniform-Jacken taten ihr übriges.


Auf dem Set selbst traf ich auf bekannte Darsteller, mit welchen ich bereits im letzten November beim Dreh für den für den Zürcher Tatort als Alt-Rocker vor der Kamera stehen durfte.

Als dann gegen 1400h die aufgebotenen Demonstranten auf das Set kamen, war die ganze Einsatzleitung so gekocht, dass wir uns alle nur noch nach einem kühlen Bier sehnten. Bis alle Szenen im Kasten waren, vergingen dann noch weitere 4 Stunden, die mit Warten und vielen kleinen und amüsanten Begegnungen mit der echten Zürcher-Polizei im Patrouillen-Dienst in den Abend gingen.


Zum Schluss war mein Hemd so durchnässt, dass ich auf jedem wet T-Shirt-Contest locker den ersten Preis holen konnte ;).


Regie: Leon Schwitter

15 Ansichten